© 2001 Marta Carvalho Pressl Design

Recife ist die Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco. Das brasilianische "Venedig des Nordens" ist umgeben von zwei Flüssen und dem Meer. Das Zentrum mit den meisten Sehenswürdigkeiten (Kirchen, Klöster, Gebäude) liegt auf der Insel Antonio Vaz. Einen Besuch wert ist das ehemalige Gefängnis der Stadt, die heutige Casa da cultura. In den Zellen von einst sind heute Souvenirshops untergebracht. Touristen steigen vorwiegend im modernen Stadtteil Boa Viagem ab. Entlang des kilometerlangen Sandstrandes reihen sich Hotels, Restaurants und Souvenirläden. Die Schwesternstadt Olinda ist von Recife aus mit dem Stadtbus erreichbar. Die gesamte Altstadt ist Weltkulturerbe. Hügeln, Palmen, Meer, zahlreiche bunte Kolonialhäuser und Sakralbauten prägen das Stadtbild. Straßencafes, Souvenirläden und Pousadas runden die Szenerie ab. Ein absoluter Höhepunkt ist der Karneval in Olinda. Zu Frevo-Rhythmen tanzen tausende und abertausende Brasilianer in bunten Kostümen und mit traditionellen Schirmen durch die engen Gassen. Der Karneval von Olinda ist neben dem von Salvador und jenem von Rio der dritte wirklich große mit eigener Charakteristik, der weit über die lokalen Grenzen sein Publikum anzieht.