Lambada entstand eigentlich im Bundesstaat Pará, wurde aber in Bahia besonders populär. 1988 schwappte die Lambadawelle mit französischer Hilfe von Porto Seguro nach Europa über. Der Tanz ist eine Mischung aus merengue und dem afrobrasilianischen Carimbó. Charakteristisch für diesen 2/4 Takt-Rhythmus ist die aufreizend erotische Tanzform. Die wichtigsten Interpreten von Lambada sind: Marcia Ferreira, Beto Barboso, Marcia Rodrigues, Kaoma und Fafá de Belém.
samba
pagode
afoxé
lambada
forró
frevo
samba-reggae
axé
baiao

 

© 2001 Marta Carvalho Pressl Design